BGHM-Kultur-Check und Dialoge-Box

Gemeinsam auf dem Weg zu einer wirkungsvollen Präventionskultur

Informieren, analysieren, verbessern und Gutes festigen – was bei den klassischen Arbeitsschutzthemen wie Lärm oder Gefahrstoffen ratsam ist, gilt auf dem Weg zu einer wirkungsvollen Präventionskultur im Betrieb erst recht. Die BGHM unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe unter anderem mit dem BGHM-Kultur-Check sowie der Dialoge-Box dabei, die Inhalte der Präventionskampagne „kommmitmensch“ umzusetzen. Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat beide Tools ausprobiert.

Kommunikation, Fehlerkultur, Beteiligung – wenn Betriebe unter anderem in diesen Handlungsfeldern gut aufgestellt sind, ist ihre Präventionskultur wirkungsvoll und vor allem wertschöpfend. Im BGHM-Kultur-Check, einer kurzen, anonymen Online-Befragung, beantworten Führungskräfte und Beschäftigte getrennt voneinander die gleichen Fragen. Die Antworten sind die Basis dafür, um wiederum gemeinsam den Ist-Zustand der Präventionskultur im Arbeitsumfeld zu analysieren.

Die Dialoge-Box baut darauf auf und unterstützt mit Workshopanleitungen und -medien dabei, die Themen im Betrieb zu visualisieren, ins Gespräch zu kommen und praxisnahe Lösungen für mehr Sicherheit und Gesundheit im Arbeitsalltag zu finden. „Das Ziel der beiden Werkzeuge, die wir anbieten, ist es, gleichgültiges oder reagierendes Verhalten zu erkennen und in aktives und am besten wertschöpfendes Verhalten zu verwandeln“, erklärt Edith Münch von der BGHM.

Gemeinsam konkrete Verbesserungen entwickeln

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat im vergangenen Jahr am Standort Schweinfurt beide Tools in einigen Abteilungen ausprobiert. „Die Ergebnisse des Kultur-Checks waren bei uns ausgeglichen: Führungskräfte und Beschäftigte nehmen ihr Arbeitsumfeld ähnlich positiv wahr“, sagt Bernd Spall, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei Schaeffler. Auch wenn Themen mit Verbesserungspotenzial also nicht sofort ins Auge sprangen – es gab sie trotzdem. „Weil die Ansatzpunkte nicht eindeutig waren, haben die Arbeitsgruppen erst im Rahmen der Workshops mit der Dialoge-Box bestimmte Handlungsfelder herausgegriffen, die sie bearbeiten wollten“, so Spall.

Aus den Analysen und Gesprächen entwickelten Beschäftigte und Führungskräfte gemeinsam konkrete Verbesserungen für den Arbeitsalltag: So sollen Informationstafeln angebracht werden, die über Änderungen von Arbeitsschritten informieren; das Anlernen für das Steuern und Rüsten von Maschinen soll optimiert werden. Bernd Spall sagt über seine Erfahrung mit den Tools: „Im Zuge der Workshops, die ein Präventionsmitarbeiter der BGHM begleitet hat, wurde uns verdeutlicht, wie sehr auch Themen nachhaltigen Einfluss auf ein gutes Miteinander im Betrieb haben, die auf den ersten Blick nicht direkt mit Arbeitsschutz in Verbindung stehen.“

So kristallisierten sich speziell Veränderungen bei der Urlaubsplanung und eine transparentere Einteilung von Sonderschichten als Maßnahmen heraus, die das Miteinander und wertschöpfendes Verhalten fördern sollen. Der BGHM-Kultur-Check und die Dialoge-Box unterstützen Betriebe also auf dem Weg zu einer wertschöpfenden Präventionskultur dabei, individuelle Lösungen für mehr Sicherheit und Gesundheit im Betriebsalltag zu erarbeiten und umzusetzen. Sie schärfen bei allen Beteiligten das Verständnis darüber, wie sicheres und gesundes Verhalten auf hohem Niveau funktionieren kann.

BGHM/Ebe

Kurz erklärt: Kultur-Check und Dialoge-Box

Der BGHM-Kultur-Check ist eine für Mitgliedsunternehmen mit fünf bis 50 Beschäftigten konzipierte kurze Mitarbeiterbefragung. Größere Unternehmen können den Check in Abteilungen und Organisationseinheiten mit dieser Beschäftigtenanzahl einsetzen. Nach unternehmensinternen Abstimmungen mit dem Betriebsrat wird er mit der zuständigen Präventionsfachkraft durchgeführt und im geschützten Online-Portal „meineBGHM“ ausgewertet. Die Ergebnisse zeigen die weiteren Maßnahmen für das Handlungsfeld mit dem größten Optimierungspotenzial auf. Die Dialoge-Box beinhaltet eine Moderationsanleitung mit Workshopmedien zu allen Handlungsfeldern der Präventionskultur.

Gut zu wissen: Kultur-Check online durchführen

Unternehmensverantwortliche von Mitgliedsbetrieben können sich den BGHM-Kultur-Check von der für ihren Betrieb zuständigen Aufsichtsperson in ihrem „meineBGHM“-Zugang freischalten lassen. Diese informiert auch zu Details der Befragung.