BGHM-Qualifizierung vor Ort

Mehr Seminare für KMU

Dozent in einem Seminar; © BGHM

Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) konnte der Besuch von Seminaren der BGHM bislang mit Schwierigkeiten verbunden sein: Die mehrtägige Abwesenheit vom Betrieb und die Reisezeiten zu den BGHM-Bildungsstätten hielten manche Unternehmensleitung sowie Sicherheitsbeauftragte davon ab, das Qualifizierungsangebot zu nutzen. Um diese Hürde zu senken, wird die BGHM ab dem Jahr 2020 verstärkt regionale Seminarveranstaltungen für KMU anbieten.

Wo wird die BGHM aktiv?

Die regionalen Seminarveranstaltungen für KMU bietet die BGHM entsprechend der örtlichen Verteilung ihrer Mitgliedsunternehmen an. Ihren nächstliegenden Veranstaltungsort sowie Buchungsmöglichkeiten finden Interessierte auf der BGHM-Homepage anhand der nachfolgenden Webcodes oder im Online-Portal meineBGHM.

Was bietet die BGHM ihren KMU an?

Eintägige Seminare für Unternehmerinnen und Unternehmer aus Betrieben mit bis zu 50 Beschäftigten, die im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten ihren Betrieb und ihre Belegschaft selbstständig sicherheitstechnisch betreuen möchten (mehr dazu unter Seminarprogramm „Alternative Betreuung“ auf bghm.de:

Eintägige Seminare für Sicherheitsbeauftragte aus Betrieben mit bis zu 250 Beschäftigten:

Die Teilnehmenden treffen in den Seminaren auf erfahrene Referentinnen und Referenten der BGHM sowie Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis zum fachlichen Input und zum Austausch. Die BGHM trägt die Fahrtkosten und erhebt für ihre Mitgliedsunternehmen keine Seminargebühren.

Wie buchen KMU die Seminarteilnahme?

Bei Fragen oder für weitere Informationen helfen die Beschäftigten der BGHM-Servicehotline gerne ­weiter: 0800-9990080-4. Die Anmeldung für die ­Seminarplätze erfolgt über den Zugang zu meineBGHM.

Günter Geißler und Reinhard Göbel, BGHM