Digitaler Arbeitsschutz

Online-Betriebsaktionen starten

Schutzhelm liegt neben einem Computer auf dem Schreibtisch; © howtogoto/123RF.com

Ob Maßnahmen zur Verbesserung des Brandschutzes und der Verkehrssicherheit oder das Vermeiden von Stolpern, Rutschen oder Stürzen: Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Unternehmen kennen keinen Lockdown und müssen auch in Ausnahmezeiten aktiv betrieben und weiter ausgebaut werden. Die BGHM bietet daher jetzt digitale Alternativen zu den bekannten Betriebsaktionen vor Ort an. Das Ziel ist es, Betriebe der Branchen Holz und Metall in Sachen Arbeitsschutz zu unterstützen und umfassend zu Präventionsmaßnahmen zu informieren – in Zukunft vor Ort und auch digital.

Die neuen Online-Betriebsaktionen befassen sich mit diesen Themen: Hautschutz, rückengerechtes Arbeiten, Brandschutz, Gefahrenwahrnehmung, Lärmschutz, Verkehrssicherheit sowie Stolpern, Rutschen, Stürzen. Die einzelnen Betriebsaktionen stützen sich dabei jeweils auf Informationsbeiträge und Quiz-Fragerunden. So ist auch digital ein hoher Grad an Interaktivität sichergestellt. Anschließende Diskussionsrunden bieten die Möglichkeit, die praxisnahe Umsetzung der Maßnahmen im Arbeitsalltag zu besprechen.

In Zukunft sollen die Online-Formate die Veranstaltungen vor Ort, bei denen BGHM-Experten verschiedene Arbeitsschutzmaßnahmen anhand von Live-Exponaten demonstrieren, dauerhaft ergänzen. Damit stehen sie den Mitgliedsunternehmen als erweitertes Angebot zur Arbeitssicherheit und zum betrieblichen Gesundheitsschutz zur Verfügung. Diese Leistung ist für Mitgliedsbetriebe kostenfrei.

Weitere Informationen

Betriebsaktionen auf bghm.de